Bestattungsarten:
     
Startseite
Allgemeine Info´s
Dienstleistungen
Info´s zur Bestattung
Was tun im Trauerfall
Bestattungsarten
Nach der Bestattung
Überführung
Bestattungs-Vorsorge
Sterbegeld
Ein Blick in
 unsere Gallerie
Kontaktaufnahme
Über uns
Wegbeschreibung
Impressum
 
Bestattungsart: Feuer
 

Eine weitere Bestattungsart ist die Feuerbestattung.

Unter einer Feuerbestattung versteht man die Einäscherung von Verstorbenen.

Die Bestattung von Urnen ist der Sargbestattung gleichgestellt.

Die Durchführung einer Feuerbestattung setzt eine Willenserklärung voraus und sollte bereits zu Lebzeiten handschriftlich verfügt werden.

Sollte diese nicht erfolgt sein, besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass die nächsten Angehörigen die Einäscherung eines Verstorbenen verfügen.

Je nach Ausgestaltung der Trauerfeierlichkeit haben die Angehörigen die Wahl zwischen einer Trauerfeier am Sarg (nach erfolgter Einäscherung findet die Beisetzung der Urne meist im engsten Kreis statt) oder - nach erfolgter Kremation - Trauerfeier an der Urne mit anschließender Beisetzung der Urne.

Wie bei der Erdbestattung werden für die Beisetzung von Urnen ebenfalls Reihen- und Wahlgräber zur Verfügung gestellt.

In Kreisegebiet Kleve gibt es neben dem herkömmlichen Urnenreihengrab (Grabgestaltung und -pflege obliegt den Angehörigen) weiterhin Urnenreihengräber mit Kissenstein und Urnenreihengräber auf einem anonymen Grabfeld.

Diese Gräber werden der Reihe nach vergeben. Es kann jeweils nur eine Urne in einem Urnenreihengrab beigesetzt werden.

Urnenbestattung
Nach Ablauf der gesetzlichen Ruhefrist (20 Jahre) werden diese Reihen-Grabfelder geräumt und eingeebnet.

Die Verlängerung des Nutzungsrechtes an einer Urnenreihengrabstätte ist nicht möglich. Urnenwahlgräber können ausgesucht werden. In einem Urnenwahlgrab können bis zu vier Urnen beigesetzt werden.Urnen gibt es verschiedensten Formen und Materialien.

Auch die Asche von Verstorbenen sollte auf dem Friedhof des Stadt- / Gemeindebezirkes des letzten Wohnsitzes bestattet werden. Die Bestattung von Aschen nicht ortsansässiger Personen bedarf der vorherigen Zustimmung der Friedhofsverwaltung. Etwas anderes gilt, wenn ein Nutzungsrecht an einer Wahlgrabstätte besteht.

Über den genauen Ablauf einer Feuerbestattung sowie
die bestehenden Vorschriften hierzu informieren wir Sie gerne umfassend.


     
Der Bestatter
Mitglied der Innung
H.-G. Janssen Bestattungen - An der Molkerei 13a - 47551 Bedburg-Hau / Hasselt
Tel: 02821 / 61 10 - Fax: 02821 / 6 93 82 - Mobil: 0172 / 74 26 919 (24 Std.)
01.1970